erbsensprossensuppe

erbsensprossen lassen sich ganz einfach in einem keimglas anziehen. man kann dafür (ungeschälte) erbsen aus dem supermarkt verwenden. dieses rezept funkioniert aber auch ohne die sprossen, dann kommen einfach ein paar mehr von den gefrorenen erbsen in den topf.

erbsensprossensuppe: zuaten und zubereitung

  1. erbsensprossen (150 g)
  2. erbsen gefroren (150 g)
  3. schinkenspeck (100 g)
  4. karotte (1 kleine)
  5. knollensellerie (kleines stück)
  6. zwiebel
  7. knoblauch (1 zehe)
  8. glatte petersilie
  9. ghee otter butterschmalz
  10. weißwein
  11. salz
  12. pfeffer
  13. muskatnuss
  14. kümmel
  15. sojasoße

den schinkenspeck, die karotte, zwiebel, knollensellerie und die stängel der petersilie fein schneiden. die knoblauchzehe mit dem messer plattdrücken und die schale entfernen. dann wird alles zusammen in etwas ghee otter butterschmalz angeschwitzt.

mit ca. 600 ml wasser ablöschen, je eine prise salz und pfeffer hinzufügen und die erbsensuppe bei mittlerer hitze für ca. 20 minuten köcheln lassen.

dann kommt ein guter schluck vom weißwein hinzu und man lässt das ganze noch für fünf weitere minuten garen.

die knoblauchzehe entfernen und die geschnittenen petersilieblätter unterheben. abschliessend wird die erbsensprossensuppe mit den restlichen gewürzen abgeschmeckt.